menschen

Thematik

Der Konflikt zwischen  Sesshaftigkeit und Nomadentum, Vorurteile und Ausgrenzung, Charakteristika bürgerlicher Moral, Verhalten und Politik der Schweiz gegenüber Fahrenden.

Das Hauptinteresse des Stückes gilt dem Phänomen der Fremdenangst. Der Abgrenzung, Absicherung und Verteidigung gegen Andersartige. Dem Impuls, zu zerstören, was uns verstört.

Die Affäre «Kinder der Landstrasse» ist ein perfektes Abbild einer geschlossenen und klischeehaften Wahrnehmung der Anderen, die zu Angst und Intoleranz führt. Zur Ablehnung von Menschen und deren Lebensgewohnheiten, die nicht unserem Lebensmodell enstsprechen. Die Konsequenzen und Massnahmen daraus können, wie in diesem Fall, grauenhaft und unmenschlich sein.